Anwendungsgebiete

Die Prozessorientierte Homöopathie kann Ihnen bei akuten und chronischen Krankheiten helfen.
Hier einige Beispiele:

Allgemein:

– Akute Erkrankungen wie grippale und fieberhafte Infekte
– Allgemein erhöhte Infektanfälligkeit
– Erkältungskrankheiten
– Allergische Erkrankungen (Asthma, Pollen- und Lebensmittelallergien)
– Verletzungen
– Sonnenstich, Sonnenbrand
– Allen Arten von Entzündungen
– Zur besseren Wundheilung bei medizinischen Eingriffen und Operationen

Kopf:

– Kopfschmerzen
– Migräne
– Neuralgien

Atmung:

– Chronische Sinusitis
– Bronchitis
– Asthma

Haut:

– Neurodermitis
– Schuppenflechte (Psoriasis)
– Akne vulgaris
– Warzen

Magen-Darm-Trakt:

– Reizmagen
– Colitis ulcerosa
– Morbus Crohn
– Sodbrennen & Völlegefühl

Bewegungsapparat:

– Erkrankungen des Bewegungsapparates
– Rückenschmerzen, Ischialgie, Lumbalgie, Rheuma
– Generell bei Muskelkater
– Prellungen und Zerrungen nach ungewohnten Sportarten
– Tennis- oder Golferarm
– Sehnenscheidenentzündungen

Niere und ableitende Harnwege, Genitalien:

– Blasenentzündungen
– Potenzstörungen
– Prämenstruelles Syndrom
– Schmerzhafte Periode

Kinder:

– Geburtstraumata
– Verdauungsbeschwerden
– Zahnungsprobleme
– Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen und Lernstörungen (ADS, ADHS)
– Enuresis, das Einnässen in der Nacht nach dem 5. Lj.
– Albträume
– Mobbing in der Schule
– Prüfungsangst
– Probleme nach Scheidung der Eltern

Klimakterium:

– Hitzewallungen, Unruhe, Schlafstörungen
– Stimmungsschwankungen

Im Alter:

– Beschwerden der Muskeln und Gelenke
– Kopfschmerz, Kreislaufschwäche und Schwindel
– Blasenschwäche
– seelischen Verstimmungen
– Kummer, wenn der Partner oder ein Freund stirbt
– Heimweh nach Ortswechsel, z. B. in betreutes Wohnen

Psyche:

– Stress, Überlastung, Burn Out Syndrom
– Nächtliches Zähnen knirschen
– Folgen von zu viel Alkohol oder Nikotin
– Alkohol-, Nikotin- und andere Süchte
– Antriebslosigkeit, Mangel an Durchhaltevermögen und Konzentrationsstörungen
– Schlaflosigkeit
– Mobbing in der Arbeit
– Ängste wie z.B. Versagensängste, Angst vor finanziellen Verlusten
– Depression
– Lampenfieber
– Trennungsschmerz
– Tod von geliebten Personen
– Psychische Traumata oder Belastungen aus der Vergangenheit
– Beziehungsprobleme, Eifersucht, Kontrollzwang
– Reisekrankheiten, Jetlag
Advertisements